Wenn das Urheberrecht zum Zensurmittel wird