Wir veröffentlichen Dokumente zum Bundestagshack: Wie man die Abgeordneten im Unklaren ließ

Im Sommer 2015 hat der Bundestagshack immer wieder die Medien dominiert. Gesicherte Tatsachen hat die Öffentlichkeit nur wenige erfahren. Im Bundestag selbst sah das nicht viel besser aus, das zeigen Protokolle der IuK-Kommission des Bundestages, die wir hier in Recherche-Kooperation mit dem Linux-Magazin veröffentlichen. Sie zeigen, wie die IT-Abteilung des Bundestags mit dem Angriff überfordert war, wie problematische Entscheidungen zur Einbeziehung Dritter über die Köpfe von Abgeordneten hinweg getroffen wurden und wie Informationen an die IuK-Kommission, zuständig für den „Einsatz neuer Informations- und Kommunikationstechniken und -medien“, und den Rest der Abgeordneten und Mitarbeiter nur unzureichend kommuniziert wurden.